Kolumbien Projekt Nasa Avirama

9,00 36,00 

 

Region: Paez, Tierradentro

Anbauhöhe: 1650 m

Aufbereitung: fully washed

Varietät: Caturra, Maria Columbia & Tabi*

Säure: ausbalanciert, klar

Körper: ausgewogen

Aroma: Kardamom, Vanille, tropische Früchte, Orange

*Kreuzung von Red Bourbon und Tipica

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorien: , ,

Beschreibung

Ein neues Projekt unseres beliebten kolumbianischen Kaffee’s- einem Microlot von kleinen Farmen, deren Besitzer dem indigen Volk der Nasa abstammen. Ziel des Projekt‘s ist es- gemeinsam mit anderen Röstereien eine feste Partnerschaft mit den Nasa aufzubauen. Seit vielen Jahren beziehen wir diese Bohnen über Oliver Driver. Mit seiner Urwald GmbH ruft er außerordentliche soziale Projekte ins Leben bringt den Kaffee auf besonders fair gehandeltem Wege in unsere Rösterei.

Oliver Driver über diesen Kaffee und dessen Projekt:

„Avirama ist das größte indigene Reservat (Resguardo) der Nasa, das vom legendären Häuptling Pilamu ins Leben gerufen wurde, der einen Aufstand gegen die spanischen Kolonialherren anführte. Trotz verheerender Schlammlawinen im Jahr 1994 (bei denen rund 1100 Menschen in Avirama und den Nachbarstätten ums Leben kamen) und der ständigen Androhung von Gewalt durch den Konflikt in Kolumbien, sind die Aviramas ein optimistisches Volk, dass die kalkhaltigen Vulkanböden und die Bewässerung des imposanten Flusses nutzen, um ihren ausgezeichneten Kaffee anzubauen.

Erstmalig besuchte ich 2018 die landwirtschaftliche Schule des Bezirks Avirama. Bei diesem einmaligen Projekt lernen die Kinder der indigen Bevölkerung alles, was sie wissen müssen, um die Finca ihrer Eltern weiterführen zu können. Von der Nursery der kleinen Kaffeebaumkeimlinge über die Produktion von natürlichem Kompost als Dünger bis zur Ernte wird alles auf der schuleigenen Plantage gelehrt. Es gibt eine Dreschmühle, sie rösten Kaffee vor Ort für den lokalen Markt und packen ihn ab. Der große Ernst, mit dem die Kinder hier arbeiten, lässt uns schmunzeln. Fünf mit Kitteln und Atemmasken ausgestattete Schüler füllen eine Tüte, hängen sie in die Verschweißmaschine nehmen sie herunter und schreiben das Herstellungsdatum drauf. Ziel der Schule ist es, dass die Kinder den Wert des Kaffees zu schätzen wissen und bereit sind, eine Finca zu übernehmen statt in die nächste Stadt zu gehen und dort Arbeit zu suchen. Denn sonst wird der Kaffeeanbau in dieser Region mit den Alten aussterben.

Diese Kaffeeauswahl umfasst Bauernfamilien, die sich ein oder zwei Jahre in dem dreijährigen Prozess der Erlangung der Bio- Zertifizierung befinden. Unterstützt von der Tierradentro Organic Co-Op, einer Gruppe einheimischer Landwirte, die sich unabhängig voneinander organisiert haben, um sich gegenseitig bei der Verbesserung der chemiefreien Landwirtschaft zu unterstützen.“

Wieder einmal sind wir von der Qualität des NASA- Kaffee’s und von dem Projekt zutiefst beindruckt. Behutsam werden die Bohnen im schonenden Langszeit- Trommelröstverfahren von uns geröstet. Es vereinen sich leichte Fruchtnoten mit einer angenehm warmen Süße und die klare, aber sehr ausbalancierte Säure zu einer besonders harmonischen Tasse Kaffee.

Mahlgrad

Bohne, Siebträger, Bodum, Kaffeemaschine, Handfilter

Gewicht

250g, 500g, 1000g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kolumbien Projekt Nasa Avirama“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.